Rechtliche Dokumente

Hufsy Bestimmungen

In diesem Abschnitt haben wir dir alle rechtlichen Informationen zusammengestellt. Bitte lies dir alles gründlich durch, damit du alle Vereinbarungen zwischen uns verstehst. Solltest du Fragen haben, helfen wir dir gerne unter support@hufsy.com weiter.

Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Datenschutz
  • Impressum

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Nutzung der Services der Hufsy ApS („Hufsy“). Anbieter der Hufsy Nutzeroberfäche und Ihr Vertrags-partner ist: Hufsy ApS, Oberwallstraße 6, 10117 Berlin, Deutschland.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen, Wünschen und Beschwerden: E-Mail: support@hufsy.com, Telefon: +49 1525 3299859. Die Services von Hufsy können nur von Geschäftskunden (Unternehmern im Sinne von § 14 BGB, nachstehend auch als „Nutzer“ bezeichnet) in Anspruch genommen werden. Die AGB gelten ausschließlich; Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers gelten auch dann nicht, wenn er im Rahmen seiner Registrierung oder in sonstiger Weise ausdrücklich auf sie verweist.

2. Hufsy-Services

(1) Hufsy bietet eine für mobile Anwendungen optimierte, nutzerfreundliche und transparente Open-API-Lösung zur Anbindung an Plattformen von Banken oder anderen Drittanbietern. Hufsy möchte damit jungen Unternehmen und Unterneh-mern, insbesondere Startups oder Freiberuflern, eine app und browserbasierte Nutzeroberfläche bereitstellen, damit diese ihre Finanzen an einem Ort managen und verwalten können, von der Verschaffung eines schnellen Überblicks über die eigenen Finanzen, über die Abwicklung von Zahlungen bis hin zu ergänzenden Mehrwertfunktionen und -services.

(2) Die einzelnen über die Hufsy Nutzeroberfläche zugänglichen Services und Funktionen - etwa Bank- oder Finanzdienstleistungen, Analysefunktionen, Buchhaltungs-tools oder weitere Add-on Services werden dabei nicht von Hufsy selbst, sondern von Drittanbietern bereitgestellt, die diese in eigener Verantwortung und nach Maßgabe ihrer jeweiligen Nutzungsbedingungen erbringen. Die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Anbieter werden dem Nutzer im Zusammenhang mit der Freischaltungen der jeweiligen Funktion zur Kenntnis gebracht.

(3) Namentlich erbringt Hufsy selbst keinerlei Bankdienstleistungen oder Zahlungsdienste, sondern ermöglicht über die eigene Nutzeroberfläche lediglich die Anbin-dung und den Online-Zugriff auf Plattformen von Banken bzw. Finanzdienstleistern, insbesondere des Partners solarisBank AG.

(4) Voraussetzung für die Nutzung der Hufsy Services ist der Abschluss eines Vertrages über die Einrichtung und Nutzung eines Girokontos mit der solarisBank AG (vgl. Zif-fer II. dieser AGB). Hufsy ermöglicht den Nutzern das Online-Banking für dieses Gi-rokonto unter Nutzung der von Hufsy bereitgestellten app oder browserbasierten Nutzeroberfläche.

3. Registrierung/Eröffnung eines Kontos

(1) Die Nutzung der Hufsy-Services setzt die erfolgreiche Registrierung als Nutzer vo-raus. Zum Zwecke der Registrierung erhebt Hufsy die folgenden Daten des Nutzers:

  • Vor- und Nachname
  • Firmenname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

(2) Im Rahmen der Registrierung werden Login-Daten generiert. Diese bestehen aus ei-nem Nutzernamen, welcher mit der angegebenen E-Mail-Adresse identisch ist, so-wie einem Passwort. Die E-Mailadresse wird während der Registrierung verifiziert.

(3) Voraussetzung für die Nutzung der Hufsy-Services ist der Abschluss eines Vertrages über die Einrichtung und Nutzung eines Girokontos mit der solarisBank AG („Solaris-Girovertrag“). Hufsy ermöglicht dem Nutzer den Online-Abschluss des Solaris-Girovertrages. Hierfür werden im Rahmen des Registrierungsprozesses die für die Prüfung des Kontoeröffnungsantrags von der solarisBank AG benötigten Daten ab-gefragt, insbesondere Angaben zum Firmensitz, zur steuerlichen Ansässigkeit (FATCA) und zum wirtschaftlich Begünstigten nach Geldwäschegesetz (GWG). Die notwendige Identifizierung nach Maßgabe des Geldwäschegesetzes ist ebenfalls on-line mittels Videoident möglich.

(4) Für das Vertragsverhältnis des Nutzers mit der solarisBank AG gelten die Geschäfts-bedingungen der solarisBank AG, welche unter dem nachstehenden Link abgerufen werden können: solarisBank Partner

(5) Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages mit Hufsy oder Ab-schluss eines Girovertrages mit der solarisBank AG.

4. Verbindung des Smartphones mit dem Konto

Um eine starke Authentifizierung (Multi-Faktor (2FA) Authentifizierung mittels Lo-gin-Passwort und mTAN) zu ermöglichen, muss das Smartphone des Nutzers mit dem Solaris-Girokonto verknüpft sein. Zum Zwecke der erstmaligen Verknüpfung wird dem Nutzer ein Einmal-Code per SMS an die von ihm angegebene Mobilnum-mer gesendet. Durch Eintippen dieses Einmal-Codes in der Hufsy Nutzeroberfläche wird das Smartphone des Nutzers mit dem Solaris-Girokonto verknüpft.

5. Verantwortung für die Login-Daten

(1) Der Nutzer hat seine Login-Daten einschließlich des Passworts geheim zu halten und unbefugten Dritten keinesfalls zugänglich zu machen.

(2) Der Nutzer ist verpflichtet, sicherzustellen, dass sein Zugang zur Hufsy Nutzerober-fläche und die Nutzung der darauf zur Verfügung stehenden Funktionen und Ser-vices ausschließlich durch den Nutzer bzw. durch vom Nutzer hierzu bevollmächtig-te Personen erfolgt. Steht zu befürchten, dass unbefugte Dritte von den Zugangsda-ten Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, ist Hufsy ( support@hufsy.com ,Tel.: +49 1525 3299859) unverzüglich zu informieren.

(3) Der Nutzer ist für jede Nutzung und/oder sonstige Aktivität auf der Hufsy Nutzeroberfläche, die unter seinen Login-Daten ausgeführt wird, voll verantwortlich. Der Nutzer haftet für die durch unbefugte Nutzung Dritter entstandenen Schäden, es sei denn, den Nutzer trifft kein Verschulden.

6. Änderung von Nutzerdaten

(1) Über Änderungen der vom Nutzer bei der Registrierung und Kontoeröffnung ge-machten und bestätigten Angaben zu seiner Person bzw. seinem Unternehmen wird der Nutzer Hufsy unverzüglich informieren, und zwar durch eine Änderung der entsprechenden Angabe(n) über die Nutzeroberfläche.

(2) Bei der Änderung bestimmter Angaben ist aus Sicherheitsgründen eine Verifizierung mittels smsTAN notwendig. Ob dies der Fall ist, wird dem Nutzer in der Eingabe-maske für die jeweilige Änderung angezeigt.

(3) In bestimmten Fällen, z.B. bei Änderung des Namens oder der Rechtsform, kann ei-ne neue Identifizierung nach Maßgabe des Geldwäschegesetzes (GWG) erforderlich sein. Auch dies wird dem Nutzer im Zusammenhang mit der jeweiligen Änderung angezeigt.

7. Verfügbarkeit der Nutzeroberfläche

(1) Hufsy stellt den Nutzern die Nutzeroberfläche nach Maßgabe dieser Nutzungsbe-dingungen zur Verfügung. Ein Anspruch auf die Nutzung der Nutzeroberfläche und ihrer Funktionalitäten besteht nur im Rahmen des jeweils aktuellen Stands der Technik. Hufsy behält sich vor, die Nutzeroberfläche nur für ausgewählte Betriebssysteme und/oder bestimmte Versionen davon zur Verfügung zu stellen.

(2) Hufsy ist darüber hinaus berechtigt, die über oder mittels der Nutzeroberfläche zur Verfügung gestellten Nutzungsmöglichkeiten und Funktionalitäten gegenüber den Nutzern einzuschränken, soweit dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist. Soweit möglich und zumutbar wird Hufsy die Nutzer über solche Einschränkungen vorab informieren.

(3) Im Übrigen ist Hufsy um eine uneingeschränkte Verfügbarkeit der Hufsy Services bemüht, kann dies jedoch nicht immer gewährleisten. Für entgeltliche Dienste gewährleistet Hufsy in ihrem Verantwortungsbereich eine Verfügbarkeit von 97% im Jahresmittel. Nicht in die Berechnung der Verfügbarkeit fallen die regulären Wartungsfenster für die Nutzeroberfläche.

(4) Für die Schaffung der zur vertragsgemäßen Nutzung der Hufsy Services notwendi-gen technischen Voraussetzungen in der Einflusssphäre des Nutzers (insbesondere Hardware, Web Browser und Internetzugang) ist der Nutzer selbst verantwortlich. Auch eine diesbezügliche Beratung ist nicht Gegenstand der Leistungen von Hufsy.

8. Änderung von Funktionalitäten

(1) Hufsy behält sich vor, im Rahmen des Zumutbaren und unter Berücksichtigung der berechtigten Nutzerinteressen Änderungen oder Verbesserungen entgeltlicher Funktionalitäten einzuführen, wobei das Wesentliche dieser jeweiligen Funktion unverändert bleibt und allenfalls einzelne Randfunktionalitäten im Zuge anderer Änderungen oder Verbesserungen ersatzlos entfallen können.

(2) Hufsy kann jederzeit auf der Nutzeroberfläche unentgeltlich bereitgestellte Funktionen ändern, einstellen oder nur noch entgeltlich anbieten, sowie neue Funktionen unentgeltlich oder entgeltlich verfügbar machen.

9. Geistiges Eigentum

(1) Jede Nutzung, Vervielfältigung, Kopie, Verbreitung eines oder mehrerer Elemente der Nutzeroberfläche für andere Zwecke als die Durchführung des Vertrags ist untersagt.

(2) Alle Inhalte der Applikation, insbesondere der Domain Name, die Texte, Charts, Grafiken, Fotos, Zeichnungen, Töne, Bilder, Audio und Videoinhalte, aber auch die Funktionen, Baumstruktur, der Navigationsplan, die Konzeption und Organisation der Rubriken, ihrer gegenwärtigen oder zukünftigen Titel (nachstehend zusammen „Hufsy Inhalte“), sind durch gewerbliche Schutzrechte oder Urheberrechte geschützt, die Hufsy selbst zustehen oder gehören oder die Hufsy mit Genehmigung der jeweiligen Rechteinhaber besitzt oder geltend macht.

(3) Alle von Hufsy zur Verfügung gestellten Hufsy Inhalte bleiben Hufsy´s Eigentum bzw. das Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers. Lizenzen oder sonstige Rechte gleich welcher Art, insbesondere an Urheberrechten und Gewerblichen Schutzrechten, wie an Erfindungen, Patenten, Gebrauchsmustern, Know-How oder Marken, auch soweit diese Rechte in den Hufsy Inhalten verkörpert sind, werden dem Nutzer we-der eingeräumt noch übertragen. Soweit es für die Durchführung des Vertragszwe-ckes erforderlich ist, wird dem Nutzer ein nicht ausschließliches, nicht übertragbares, nicht unterlizenzierbares und auf die Vertragslaufzeit zeitlich befristetes Nut-zungsrecht an den vorstehenden Rechten eingeräumt, ausschließlich zur Durchführung und Erreichung des Vertragszweckes. Alle sonstigen Nutzungen, Vervielfältigungen oder Darstellungen sind nur mit vorheriger ausdrücklicher Zustimmung von Hufsy zulässig.

10. Haftung

(1) Die einzelnen über die Hufsy Nutzeroberfläche zugänglichen Services und Funktionen etwa Bank oder Finanzdienstleistungen, Analysefunktionen, Buchhaltungstools oder weitere Add-on Services werden nicht von Hufsy selbst, sondern von Drittanbietern bereitgestellt, die diese in eigener Verantwortung erbringen. Eine Überprüfung auf Richtigkeit und Aktualität der von den Anbietern bereitgestellten Inhalte findet nicht statt. Für diese Inhalte ist Hufsy daher nicht verantwortlich. Soweit etwaige Fehler durch Hufsy verursacht werden, haftet Hufsy nach den nachfolgenden Bestimmungen.

(2) Auf Schadensersatz haftet Hufsy nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften, so-weit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Bei Pflichtverletzungen - gleich aus welchem Rechtsgrund - hat Hufsy Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabs nach gesetzlichen Vorschriften haftet Hufsy bei einfacher Fahrlässigkeit nur:

(i) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und

(ii) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch Personen, deren Verschulden Hufsy nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten hat.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch Personen, deren Verschulden Hufsy nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten hat.

11. Entgelte und Zahlungsabwicklung

(1) Über die Höhe etwaiger Nutzungsentgelte wird der Nutzer im Zusammenhang mit der Registrierung oder im Falle der nachträglichen Freischaltung zusätzlicher Funktionen im Zusammenhang mit der jeweiligen Freischaltung informiert. Soweit nicht im Einzelfall abweichend vereinbart, sind für einen bestimmten Abrechnungszeitraum regelmäßig anfallende Nutzungsentgelte jeweils bis spätestens zu Beginn des jeweiligen Abrechnungszeitraums im Voraus zu entrichten.

(2) Der Nutzer bestätigt hiermit, dass er mit dem Erhalt von Rechnungen in elektronischer Form einverstanden ist. Es wird darauf hingewiesen, dass die Nutzer für die ordnungsgemäße Aufbewahrung der Rechnung selbst verantwortlich sind (z.B. zwecks Vorsteuerabzuges).

12. Laufzeit und Kündigung / Sperrung des Nutzerkontos

(1) Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

(2) Der Nutzer kann den Nutzungsvertrag jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Eine Beendigung des Nutzungsverhältnisses ist direkt über die Nutzeroberfläche möglich. Wir weisen darauf hin, dass im Falle einer Kündigung innerhalb eines Abrechnungszeitraums im Voraus entrichtete Nutzungsentgelte nicht erstattet werden.

(3) Hufsy kann den Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende ohne Angabe von Gründen ordentlich kündigen. Während der Laufzeit des Solaris-Girovertrages ist eine Kündigung seitens Hufsy ausgeschlossen, d.h. Hufsy wird den Nutzern das Online-Banking für das Solaris-Girokonto unter Nutzung der Nutzeroberfläche während der Laufzeit des Solaris-Girovertrages ermöglichen. Hufsy behält sich jedoch vor, die Nutzung der Hufsy Services im Wege einer Teil-kündigung auf die für den Online-Zugriff auf das Solaris-Girokonto notwendigen Funktionalitäten zu beschränken und den Vertrag mit Wirkung für weitere Funktio-nalitäten und Services zu beenden.

(4) Mit der Beendigung des Solaris-Girovertrages endet auch der vorliegende Nutzungsvertrag automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf, sofern nicht die Parteien im Einzelfall ausdrücklich eine andere Rechtsfolge vereinbaren.

(5) Hufsy ist auch dann zur Kündigung des Nutzungsvertrages berechtigt, wenn die zwischen Hufsy und der solarisBank AG abgeschlossene Kooperation endet, unabhängig davon, ob zugleich auch der Solaris-Girovertrag endet. Sofern möglich, wird Hufsy hierbei die in vorstehendem Absatz (3) bestimmte Kündigungsfrist einhalten. Im Falle einer Beendigung der Kooperation mit der solarisBank AG besteht unter Umständen die Möglichkeit, die Hufsy Services in Verbindung mit einem Girokonto bei einer anderen Bank, welche mit Hufsy kooperiert, fortzusetzen.

(6) Das Recht beider Parteien, den Vertrag aus wichtigem Grund nach Maßgabe von § 314 BGB zu kündigen, bleibt unberührt.

(7) Verletzt ein Nutzer diese AGB, gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter, ist Hufsy berechtigt, den Nutzer zu verwarnen und den Nutzer erforderlichenfalls vorläufig von der Nutzung aller oder einzelner Leistungen der Nutzeroberfläche auszuschließen. Selbiges gilt im Falle, dass Hufsy ein sonstiges berechtigtes Interesse an den vorgenannten Maßnahmen hat, insbesondere zum Schutz der Anbieter oder anderer Nutzer vor betrügerischen Aktivitäten. Die Auswahl und die Anwendung der vorgenannten Maßnahmen steht im billigen Ermessen von Hufsy. Hufsy wird jedoch die berechtigten Interessen der betroffenen Nutzer angemessen berücksichtigen. Namentlich wird Hufsy bei der Abwägung der beiderseitigen Interessen berücksichtigen, inwiefern dem betroffenen Nutzer mit Blick auf einen etwaigen Verstoß ein Verschuldensvorwurf zu machen ist.

13 Schlussbestimmungen

(1) Hufsy behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden den Nutzern per E-Mail, spätestens vier Wochen vor ihrem Inkrafttreten, zugesendet. Widerspricht ein Nutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Empfang der über die neuen Nutzungsbedingungen informierenden E-Mail, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als angenommen. Hufsy wird die Nut-zer in der E-Mail, die die geänderten Nutzungsbedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser Vier-Wochen-Frist und seines Verhaltens (Schweigen oder Widerspruch) gesondert hinweisen.

(2) Hufsy erhebt, verarbeitet und nutzt Daten der Nutzer gemäß den Regelungen zum Datenschutz, welche unter dem folgenden Link abgerufen werden können: Datenschutz

(3) Für diese Nutzungsbedingungen und die Vertragsbeziehung mit dem Nutzer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisionsrechts sowie unter Ausschluss aller internationaler und supranationaler (Vertrags-) Rechtsordnungen.

(4) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Berlin, Deutschland. Hufsy ist jedoch berechtigt, Klage am allgemeinen Gerichts-stand des Nutzers zu erheben.

Stand: September 2017